EU-PROJEKTE

Das BYMBE Projekt baut auf dem von Doris Landauer und dem AMS Wien entwickelten Projekt „Job Navi“ auf. Ziel ist es junge Mütter dabei zu unterstützen ihre Ausbildung abzuschließen um mögliche Langzeitfolgen einer abgebrochenen Ausbildung zu vermeiden.

Das Projekt wird vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2019 in sechs Europäischen Ländern durchgeführt, diese sind: Österreich, Italien, Bulgarien, Litauen, Irland und Spanien.

Am 22. und 23. November 2017 fand das erste Projekttreffen in Palermo zur Umsetzung der ersten Projektaktivitäten statt.

Das von Frauen in Brennpunkt koordinierte Projekt GeNeus läuft von 1. September 2017 bis 31. August 2019. Ziel ist die Entwicklung von geschlechtsneutralen Testungen für unterschiedliche Anwendungen im Bildungs- und Berufsbereich.

Am 7. und 8. November fand das erste Projekttreffen der Partner in Sofia in Bulgarien statt, bei dem die einzelnen Entwicklungsschritte und Aufgaben geklärt wurden.

ProjektpartnerInnen sind Frauen im Brennpunkt (Österreich), Bimec (Bulgarien), Inova & Instituto Politecnico of Porto (Portugal), Centro per lo sviloppo creativo „Danilo Dolci“ (Italien), Servicio Regional de Empleo y Formación de la Región de Murcia (Spanien).

Weitere Informationen folgen demnächst auf der GeNeus Projekthomepage.

WOMCA ist ein von der spanischen Nationalagentur finanziertes Projekt im Bereich Erasmus+ Jugend. Die PartnerInnen kommen aus Spanien, Holland, Litauen und Österreich.
Gemeinsam sollen neue Methoden zur Unterstützung von Frauen auf dem Weg zur Selbstständigkeit im Sozialbereich entwickelt werden.
Am 27. und 28. November fand das erste Projekttreffen in Valencia statt.
Derzeit wird an der Entwicklung der ersten Projektergebnisse gearbeitet.