FRAUEN IM BRENNPUNKT
INNSBRUCK | SCHWAZ | REUTTE

Frauen im Brennpunkt: Eine Erfolgsgeschichte

2016    Erweiterung FrauenBerufsZentrum Tirol mit Standort Landeck, Imst, Reutte

2015    Erweiterung FrauenBerufsZentrum Tirol mit Standorten Schwaz und Wörgl

2015    Übersiedlung in neues, geräumiges Büro am Innrain 25 in Innsbruck

2013    Eröffnung FrauenBerufsZentrum Tirol in Innsbruck

2011    Eröffnung Frauenberatungsstelle Schwaz

2009    Eröffnung der zweigruppigen Kinderkrippe emmi“ in Innsbruck

2006    Eröffnung der zweigruppigen Kinderkrippe emil in Innsbruck

2005    Eröffnung Oberländer Frauenberatung in Landeck

2004    Gründung des Dachvereins „Tagesmütter Tirol“ gemeinsam mit vier weiteren Tiroler Tageselternvereinen

2002    Eröffnung der zweigruppigen Kinderkrippe adolfinchen“ in Innsbruck

2002    Eröffnung der eingruppigen Kinderkrippe Mühlmäuse in Reutte/Mühl

2001    Qualitätsmarke Tagesmütter Tirol wird gemeinsam mit anderen Tagesmütterorganisationen geschaffen

2000    Eröffnung der eingruppigen Kinderkrippe willi“ in Reith bei Seefeld

1999    Eröffnung der eingruppigen Kinderkrippe Zugspitzzwerge in Ehrwald

1999    Eröffnung der zweigruppigen Kinderkrippe adolfine in Innsbruck

1994    Erweiterung des Geschäftsbereiches Tagesmütter mit einer Geschäftsstelle in Schwaz

1993    Erweiterung der Geschäftsbereiches Tagesmütter mit einer Geschäftsstelle in Reutte

1992    Eröffnung Frauenservicestelle

1990    Eröffnung der Frauenberatungsstelle Innsbruck

1988    Die erste Tagesmutter wird in ein arbeits- und sozialrechtlich abgesichertes Dienstverhältnis übernommen.

1988    Erstes eigenes Büro losgelöst vom BFI

1987    Rund 20 Tagesmütter arbeiten auf Honorarbasis

1986    Erste Förderung der Stadt Innsbruck durch Stadtrat DI Eugen Sprenger (ATS 30.000.-)

1986    Im September: Drin Marie-Luise Pokorny-Reitter und Burga Flossmann beginnen als Angestellte des Vereins zu arbeiten,  Drin Hadwig Seidl als Honorarkraft

1986    Im Mai: Gründung des Vereins Frauen im Brennpunktdurch Pokorny-Reitter und Seidl

1985    Drin Marie-Luise Pokorny-Reitter arbeitet im BFI-Tagesmütterprojekt an der Seite von Drin Hadwig Seidl

1970er Drin Hadwig Seidl gründet im BFI das Tagesmütterprojekt (geringe Aus- und Fortbildung, nur Honorartagesmütter)

   Frauen im Brennpunkt: Daten 1986 bis 2016    Quelle: FiB, September 2016
     MITARBEITERINNEN TAGESKINDER KRIPPENKINDER JAHRESBUDGET  
      Schnitt/Monat Schnitt/Monat Schnitt/Monat  
   
  1986 2 60 0 30.000 ATS  
   
  1996 58 130 0  
   
  2006 82 200 130 2,5 MIO EURO  
   
  2016 110 230 170 3,3 MIO EURO  
   
  Gesamt 520   5.200   1.900      
close