FRAUEN IM BRENNPUNKT
INNSBRUCK | SCHWAZ | REUTTE

Frauenspezifische Stadtführung

charlotte simon im garten 2013 02
"Im Garten II", Charlotte Simon, 2013

„Malerei au Café und Glas brûlée“
Charlotte Simon und Susi Hager, Atelier und Werkstatt

16. Dezember 2014
16.00 bis 18.00 Uhr statt.
Treffpunkt: Ecke Andreas-Hofer-Straße/ Maximilianstraße, Innsbruck

Besuchen Sie mit uns das Atelier der Malerin Charlotte Simon und die Glasbläserei „Brennero/Brenner“ von Susi Hager. Charlotte Simon, promovierte Germanistin und Schauspielerin hat 2013 ihr Studium an der Akademie für Malerei in Berlin abgeschlossen und lebt und arbeitet in Innsbruck. Susi Hager hat in der Glasfachschule Kramsach die Herstellung von Laborglas gelernt, mittlerweile widmet sie sich in ihrer Werkstatt seit fast 15 Jahren dem Glasdesign.Begleiten Sie „Frauen im Brennpunkt“ und „die stadtführerINNen“ bei dieser künstlerischen Begegnung. Wir freuen uns, Sie bei dieser Veranstaltung zu begrüßen!

Anmeldungen bis 15. Dezember bei Frauen im Brennpunkt, info[at]fib[dot]at bzw. 0512-587608

 



Vortrag und Diskussion

redumbrella2 web 02

"Sexarbeit im Brennpunkt politischer Gestaltung"


Dienstag, 9.Dezember
14:00 Uhr
Bäckerei / Kulturbackstube
Dreiheiligenstraße 21a
6020 Innsbruck

Prostitutionspolitiken in Europa und anderswo sind ein heiß umkämpftes Feld. Sie sind im besonderen Maße von Wertehaltungen und Moralvorstellungen geprägt. Dementsprechend unterschiedlich sind die Zugänge und der politische Umgang damit.

Mag.a Dr.in Helga Amesberger vom Institut für Konfliktforschung in Wien wird uns in ihrem Vortrag in das Thema einführen.

Im Anschluss an den Vortrag werden LRin Dr.in Christine Baur, Landtagsabgeordnete Gabriele Schiessling, Stadtpolizeikommandant Oberst Martin Kirchler sowie eine Mitarbeiterin von iBUS am Podium diskutieren.

Lesereihe

plakat 02

im Rahmen von 

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Von 2. bis 4. Dezember findet die bereits traditionelle Lesereihe mit Szenen aus dem Buch „Die Zeit der Schmetterlinge“ von Julia Alvarez im Rahmen der "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" statt.

Termine:

2.12.2014 um 20:00 Uhr
Ort: Kulturrestaurant Eremitage, Schwaz

4.12.2014 um 20:00 Uhr
Ort: Freies Theater Innsbruck, barrierefrei zugänglich

9.12.2014 um 19:30 Uhr
Ort: Stadtbücherei Landeck

Eintritt: freiwillige Spenden

Eine Veranstaltung der feministischen FrauenLesbenVernetzung Tirol:
AEP, ArchFem, Aranea, Autonomes FrauenLesben Zentrum, Autonomes Frauenhaus Tirol, DOWAS für Frauen, Frauen aus allen Ländern,Frauen gegen VerGEWALTigung, Frauenreferat der Diözese Innsbruck, Frauen im Brennpunkt, Gleichbehandlungsanwaltschaft Regionalstelle für Tirol, Vorarlberg und Salzburg, iBUS, Kinovi[sie]on, Netzwerk ö. Frauen- und Mädchenberatungsstellen;

adolfines Kinder-Küche

suppentopf 10cm 03

für Groß und Klein

Fr, 24. Oktober 2014
11.00 bis 12.30 Uhr

Markthalle
Innsbruck

Für jeden Besucher gibt es eine kleine Kostprobe aus der adolfine-Küche, der Kinderkrippe von Frauen im Brennpunkt mitten in der Stadt. Ihr bekommt eine Kinderportion Hauptmahlzeit und einen süßen Nachtisch. Lasst euch überraschen, was im Suppentopf der adolfine-Küche für euch vorbereitet wird!

Ihr habt auch Gelegenheit, einen Blick in die Kochbücher der adolfine zu werfen. Diese wurden von den Kindern und Mitarbeiterinnen der Kinderkrippe adolfine gestaltet und beinhalten die Lieblingsrezepte der Kinder.

Alle Rezepte aus der adolfine-Küche basieren auf der Ernährungsphilosophie der Krippe:

gesund und ausgewogen, abwechslungsreich, frisch und natürlich, saisonal und regional.


Wir freuen uns auf euch!

 

Tag der Tagesmutter

Margaretha Liegewiese 02

Österreichweiter Tag der Tagesmutter
Di, 7.10.2014

Info-, Bastel- und Spieltstationen für Eltern und Kinder von 10-17 Uhr im Sillpark!

 

Um auf den anspruchsvollen Beruf der/s Tagsmutter/-vater aufmerksam zu machen, veranstaltet der Bundesverband der Österreichischen Vereinigungen für
 Tagesmütter/-väter am 7.10.2014 einen österreichweiten Aktionstag. Die Tiroler Trägervereine „Aktion Tagesmütter“ und „Frauen im Brennpunkt“ laden am 7.10.2014 in den Sillpark, um über den Beruf zu informieren. Für Kinder werden lustige Bastel- und Spielstationen geboten.

 

 

„STOLPERSTEIN PENSION?“

Vortrag und Diskussion
18. September 2014

19.00 Uhr
ÖGB-Saal
Südtirolerplatz 14
6020 Innsbruck

Erhöhung des Durchrechnungszeitraums, Pensionssplitting, Mindestpension – die aktuelle Pensionsreform ist allgegenwärtig und scheint mit der Lebenswelt von vielen Frauen zu kollidieren.

Wie wirken sich geringere Erwerbszeiten, Betreuungs- und Pflegezeiten und niedrigere Löhne in „typischen Frauenberufen“ auf die Pension aus? Dieses und mehr werden wir in diesem Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde thematisieren.

Vortrag: Mag.a Christine Mayrhuber, WIFO
Kommentar: Mag.a Sabine Platzer-Werlberger, AMS Tirol
Moderation: Dr.in Alexandra Weiss

Anmeldung: Frauen im Brennpunkt, Tel.:0512-587608, E-Mail: info@fib.at

 

Ausbildung zur Tagesmutter/zum Tagesvater

10. September bis 18. Dezember 2014

Sind Sie am Beruf der Tagesmutter/des Tagesvaters interessiert?

Die Ausbildung richtet sich an Sie, wenn Sie Erfahrung mit eigenen Kindern haben, gerne zuhause mit Kindern arbeiten und das zumindest für die nächsten paar Jahre zu ihrem Beruf machen möchten.

Die Ausbildung findet in Innsbruck statt und umfasst insgesamt 300 UE aus Theorie und Praxis. Der Kurs beginnt am 10.9. und dauert bis 18.12.2014 und findet jeden Mi und Sa (z.T. auch Fr) jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. Die Ausbildung wird mit einer Fachbereichsarbeit und einem Abschlussgespräch abgeschlossen. Eine durchgängige Anwesenheit während des Kurses ist erforderlich!

Die Ausbildung zur Tagesmutter/zum Tagesvater wird vom AMS finanziert. Voraussetzung dafür ist, dass kein aufrechtes Dienstverhältnis vorliegt.

Wenn Ihnen eine liebevolle Erziehung wichtig ist, Sie Erfahrung mit eigenen Kindern haben, über geeignete Wohnverhältnisse verfügen und zudem gut erreichbar sind, dann melden Sie sich unter info[at]fib[dot]at oder Tel. 0512/587608.

Wir freuen uns auf Sie!

 

„TAGESMUTTER – EIN BERUF MIT ZUKUNFT!“

FiB kind logo  02

Informationsveranstaltung
18. August 2014

9.00-11.Uhr
Kinderkrippe emil
Schützenstraße 66
6020 Innsbruck

Tagesmütter bzw. -väter betreuen Kinder in ihrer eigenen Wohnung. Der vollständig vom AMS finanzierte Ausbildungslehrgang dauert drei Monate. Er umfasst 220 Theorie- und 80 Praxisstunden und ist mit dem Gütesiegel des Bundes­ministeriums für Familien und Jugend ausgezeichnet. Neben pädagogischen, psychologischen und rechtlichen  Grundlagen werden auch praxisorientierte Kenntnisse wie gesunde Ernährung, Bewegung und Erste Hilfe vermittelt.

„Die Ausbildung ist wirklich vielfältig und am Puls der Zeit, es hat mir viel Spaß gemacht. Ich konnte sowohl persönlich als auch beruflich viel mitnehmen – und jetzt bei den Betreuungen greife ich gerne auf die vielen Anregungen zurück“, so Birgit P., Tagesmutter bei Frauen im Brennpunkt.

Ausgebildete Tagesmütter/-väter werden über den Verein Frauen im Brennpunkt vermittelt und angestellt. Besonders attraktiv ist die Tätigkeit als Tagesmutter/-vater für Wieder­einsteigerInnen sowie für Frauen bzw. Männer mit bereits größeren Kindern.

In unserer Informationsveranstaltung geben wir ausführliche Informationen rund um die Ausbildung und den Beruf der Tagesmutter/des Tagesvaters und gehen gerne auf Ihre konkreten Fragen ein. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Anmeldung: Frauen im Brennpunkt, Tel.:0512-587608, E-Mail: info@fib.at

 

FRAUENSPEZIFSCHE STADTFÜHRUNG

FiB Termine Stadtfu  hrung 400x300 02

„Wie lebten Sie“ – JüdInnen in Innsbruck
8. Mai 2014


Spannend, einfühlsam aber auch bedrückend: die frauenspezifische Stadtführung der stadtführerINNen bot Einblicke in die unterschiedlichen Lebensgeschichten zahlreicher Innsbrucker JüdInnen seit dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Historische Originalzitate jüdischer MitbürgerInnen sowie Ausschnitte aus Zeitzeugeninterviews aus dem Projekt „Alte Heimat/Schnitt/Neue Heimat“, die in Christoph W. Bauers Buch „Die zweite Fremde“ literarisch verarbeitet wurden, gaben lebensnahe Einblicke in die Gefühls- und Lebenswelt unserer Innsbrucker JüdInnen.

Rund zwanzig Frauen nahmen an der gekonnt geführten Spurensuche der stadtführerINNEN bei strahlendem Sonnenschein teil.

 

LANDECKER FRAUENNETZWERKTREFFEN

Präsentation von Fraueninstitutionen, Vortrag und Finnisage
29. April 2014


Das Frauennetzwerktreffen in Landeck wurde von Frauen im Brennpunkt (Oberländer Frauenberatung), Bildungsinfo und AMS Landeck initiiert und fand bereits zum 4. Mal statt. Es dient dem Austausch, der Weiterentwicklung der Arbeit, aber auch der Möglichkeit, gemeinsam nach außen zu treten.

 Diesmal wurde im Rahmen des Netzwerktreffens ein Vortrag von Dr.in Elisabeth Mairhofer zur Bedeutung der Sprache angeboten: "Worte sind mächtige Waffen". Sprache bildet unser Denken, unsere Vorstellungen, unsere Möglichkeiten, Sprache schließt ein oder eben auch aus.

Mehr als 20 Personen fanden sich zur Veranstaltung ein.

 

close