EU-PROJEKTE

Internationale Netzwerkarbeit in der Bildungs- und Berufsberatung als Treiber für grenzüberschreitende Qualitätsstandards und Entwicklung von Angeboten besonders für benachteiligte Frauen

Die Entwicklung und Implementierung von internationalen Qualitätsstandards in der Beratung, der Aufbau von einem internationalem Netzwerk und möglichen Kooperationen mit Erwachsenenbildungsinstitutionen ist zunehmend wichtiger, um den Transfer von globalen „Good Practice“ Beispielen auf regionaler Ebene zu fördern.

Aus diesem Grund wird das Beratungsteam von Frauen im Brennpunkt an der internationalen Konferenz für Bildungs- und Berufsberatung in Riga, Lettland mit Schwerpunkt „Maximizing Potential of Career Guidance“ teilnehmen. Ziel ist eine vermehrte grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Erwachsenenbildungsinstitutionen, die Implementierung von innovativen Beratungsmethoden, insbesondere im Bereich der Digitalisierung und eine Weiterentwicklung der Qualitätsstandards in der Beratung.

Weiterführende Informationen unter https://iaevgconference2020.lv/

Detaillierte Informationen zu unserem BYMBE-Projekt finden Sie hier:

Detaillierte Informationen zu unserem GeNeus-Projekt finden Sie hier:

Detaillierte Informationen zum WOMCA-Projekt finden Sie hier:

Font Resize